Spielregeln Halle

Spielregeln

Die Offiziellen Internationalen Spielregeln in deutscher Sprache werden vom Verlag Karl Hofmann verlegt und sind im Buchhandel und Versandhandel erhältlich. Eine Veröffentlichung im Internet ist aus lizenzrechtlichen gründen nicht möglich. Auf der Internetseite der FIVB gibt es den Regeltext in englischer Sprache.

Merkmale des Spiels

  • Volleyball ist eine Sportart, bei der sich zwei Teams mit je 6 Spielern auf einem durch ein Netz (2,43 Meter bei den Männern, 2,24 Meter bei den Frauen hoch) geteilten Spielfeld gegenüberstehen.
  • Der Ball darf mit allen Körperteilen gespielt werden. Klassische Spielelemente sind der Aufschlag, die Annahme, das Zuspiel, Angriff, Block und Feldabwehr.
  • Das Spielfeld ist beim Hallen-Volleyball 9 x 9 Meter (jede Feldhälfte) groß.
  • Ein Spiel wird über drei Gewinnsätze gespielt, die bis 25 Punkte gespielt werden. Ein entscheidender fünfter Satz wird bis 15 Punkte gespielt.
  • Ein Satz wird mit zwei Punkten Vorsprung gewonnen. Es gibt keine Punktbegrenzung.
  • Ziel des Spiels ist für jedes Team, den Ball regelgerecht über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu bringen und zu verhindern, dass er in der eigenen Spielfeldhälfte zu Boden fällt.
  • Der Ball wird von einem Aufschlagspieler ins Spiel gebracht. Er führt den Aufschlag aus, indem er den Ball mit der Hand oder einem Arm über das Netz in die gegnerische Spielfeldhälfte schlägt.
  • Ein Team hat das Recht, den Ball dreimal zu schlagen (zuzüglich zum Blockkontakt), um den Ball in die gegnerische Spielfeldhälfte zurückzuspielen.
  • Der Spielzug dauert so lange, bis der Ball den Boden berührt, "aus" geht oder es einem Team nicht gelingt, ihn ordnungsgemäß zurückzuspielen.
  • Punkten kann jedes Team, egal ob es Aufschlag hat oder nicht. Das sogenannte Rally-Point-System bedeutet: "für jeden Ballwechsel (rally) einen Punkt (point).
  • siehe auch Eintrag Volleyball bei Wikipedia

Sonderregeln im Jugendspielbetrieb

Im Jugendspielbetrieb gelten einige Sonderregeln, die insbesondere Einsteigern das Volleyballspiel erleichten. Die jeweils aktuellen Regelungen finden Sie in den Durchführungsbestimmungen.

  • Es werden in der Regel nur zwei Gewinnsätze ausgespielt.
  • Die Sätze können außerdem verkürzt werden, z.B. auf 21 oder 15 Punkte.
  • Die Netzhöhe in den Altersklassen unterhalb der Altersklasse U20 ist niedriger als bei den Erwachsenen.
  • In den jüngsten Jugendaltersklassen U14 bis U12 besteht eine Mannschaft aus zwei bis vier Spielern. Das Spielfeld ist kleiner als bei den Erwachsenen.
  • In der Altersklasse U12 können die Bälle teilweise auch gefangen und geworfen werden, ehe sie zum Gegner gespielt werden.

Spiele

Samstag, 18. November 2017

15:00
Kieler TV 4 Kieler TV 4
Rönnau SC Rönnau
0:3
15:00
Kieler TV 4 Kieler TV 4
Kieler TV 3 Kieler TV 3
1:3

Unsere Sponsoren

  • Unser Norden
  • Asics
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA
  • hummel